Home | Über uns | Impressum | Datenschutzhinweis

PAediatrie In Bil.DErn

 

Bild-Beispiele

13.Februar 2015: Kinderheilkunde
nummuläres Ekzem?
Druckbare Version  Artikel drucken

Dr. K. schreibt:
Anbei Bilder meines eigenen Sohnes (10J; keine Allergien bekannt); aber Atopieelemente. Wir haben eine Katze.


Befund vor der Behandlung  Exanthem seit ca 4 Wochen; beginnend re.Kinn mit makulo-papulösem Exanthem, dann sich zunehmend ausbreitend, zt schuppig, etwas juckend; vereinzelt nummuläre Elemente verteilt am Körper. Meine erste Verdachtsdiagnose war: nummuläres Ekzem
Therapie:
Locacorten/Dermatop.
Da zunehmende Verschlechterung Vorstellung beim Dermatologen.
Verdachtsdiagnose: nummuläres Ekzem und V.a. Allergie/Urticaria
Nun das Ergebnis:
Trichophyton mentagrophytes.
Ich hatte noch Prof T. kontaktiert, er bat um Hautschuppen.
Mit einem Hauttupfer haben wir es versucht - auf dem Blatt Papier musste man sie wirklich mit der Lupe suchen. Umso erstaunlicher, nach 2 Wochen war das Ergebnis da.
Antimykotische Behandlung.
Therapie: vor Abstrichergebnis:
Canesten extra Creme und Batrafen Creme, je 1 x tgl und sytemisch Diflucansaft. Nach Erhalt des Befundes:
Terbinafin oral bis zur kompletten Abheilung.
Anm. d. Red.:
Diagnose: tina faciei

Artikel drucken
Copyright © 2002-2017 Dr. med. Thomas Rautenstrauch - Alle Rechte vorbehalten
Soweit nicht anders vermerkt, liegt das Copyright für die auf dieser WebSite verwendeten Texte, Bilder und Fotos ausschließlich bei den Seitenbetreibern!