Home | Über uns | Impressum | Datenschutzhinweis

PAediatrie In Bil.DErn

 

Bild-Beispiele

22.Juli 2008: Kinderheilkunde
Streptokokkeninfektion - der Affe des Pädiaters
Druckbare Version  Artikel drucken


Thomas Rautenstrauch
Streptokokkeninfektion - der Affe des Pädiaters
Am besten lernen wir, wenn zum Inhalt des Gelernten eine anschauliche Assoziation hergestellt wird. So hat sich mir in meiner Assistentenzeit besonders eingeprägt, dass die Chirurgen die Blinddarmentzündung als den „Affen des Chirurgen“ bezeichneten. Und damit mir als Anfänger kundtun wollten, dass eine Appendizitis eine knifflige und versteckte Diagnose sein kann, die auch immer etwas Unvorhergesehenes und Untypisches an Symptomen aufweist.  Ähnlich verhält es sich mit der Streptokokkeninfektion (ß- hämolysierende Streptokokken der Gruppe A) im Kindesalter. Diese ist für den Kinder-und Jugendarzt immer für eine Überraschung gut: In so ziemlich allen Bereichen der Haut und der Schleimhäute des Körpers ist diese zu finden. Und da haben wir in den letzten Jahren viel dazu gelernt!
Waren es doch in den 70- er und 80-er Jahren des letzten Jahrhunderts insbesondere die Kinder mit Infektionen, die die Säuglings –und Kinderstationen bevölkerten. Damals standen wir mit medizinischer Genugtuung aber auch leichtem Schaudern vor dem bakteriologischen Befund beispielsweise eines positiven Rachenabstrichs: ß- hämolysierende Streptokokken der Gruppe A stand da zu lesen, das Ergebnis einer dreitägigen peniblen bakteriologischen Aufarbeitung. Besondere hygienische Maßnahmen...
siehe PDF- Datei aus pädiatrie Kinder- und Jugendmedizin hautnah.
Artikel drucken
Copyright © 2002-2017 Dr. med. Thomas Rautenstrauch - Alle Rechte vorbehalten
Soweit nicht anders vermerkt, liegt das Copyright für die auf dieser WebSite verwendeten Texte, Bilder und Fotos ausschließlich bei den Seitenbetreibern!